Intrapreneurship Programm "Fast Forward"

Ein 12 Wochen Innovationsprogramm von der Idee zum Produkt

Das Intrapreneurship Programm

Im „Fast Forward“ Intrapreneurship Programm

entwickeln Teams in 12 Wochen

Produkte und Geschäftsmodelle

mit kundenzentrierten Methoden wie

Lean Startup, Customer Development und dem Business Modell Canvas.

Geschäftsmodelle entwickeln und Methoden erlernen

Sprechen Sie mit uns über Ihre Herausforderungen und die Möglichkeit das Programm bei Ihnen durchzuführen.

  • Agile Geschäftsmodellentwicklung

    Iterative, hypothesengetriebene Geschäftsmodellentwicklung mit smarten Experimenten.

  • Kundenzentrierung

    Radikaler Kundenfokus bedeutet den Kunden, seine Aufgaben und Herausforderungen zu verstehen bevor die Lösung entwickelt wird.

  • Cultural Change: Learning by Doing

    Verhaltensveränderung kommen von den persönlichen Erfahrungen, welche die Teilnehmer in diesem Programm durchlaufen.

  • Teambuilding

    Die emotionalen Höhen und Tiefen beim meistern gemeinsamer Herausforderungen schweißt die Teilnehmer zusammen.

Intrapreneurship Programm Inhalte

Launch Session Incubation Programm

Kundenzentrierte, iterative Produktentwicklung

Zum Beginn des Programms, werden die Teams mit einem Methodenpaket ausgerüstet. Der Fokus liegt dabei auf dem Kunden- und Problemverständnis. Dies ist die Basis guter Geschäftsmodelle.

  • Kundenperspektive mit Customer Develpment

    Nachdem die Teams Ihre Innovationsideen skizziert haben, prüfen Sie mit den Zielkunden ob Sie die Customer Jobs, Pains und Gains richtig verstanden haben. Dazu lernen die Teams die Fundamente der Interviewtechnik und setzten diese sofort in der Praxis ein.

  • Value Proposition

    Der Kern erfolgreicher Geschäftsmodells ist eine überzeugende Value Proposition. Im Programm zeigen wir den Teilnehmern, wie anhand der in Kundeninterview gewonnen Insights innovative Produkte entstehen.

  • Experimente & Iterationen

    Mit Experimenten prüfen wir die größten Risiken und erhöhen somit die Erfolgswahrscheinlichkeit. Hier nutzen wir Methoden & Tools erfolgreicher Startups aus dem Silicon Valley. Die Teams identifizieren dazu Ihre kritischsten Annahmen und starten diese zu testen.

Solution Session Incubation Programm

Solution Testing and Prototyping

Aufbauend auf die Customer Development Phase werden Lösungen skizziert und mit den Zielkunden verifiziert. Die Tools und Techniken sowie das iterative Vorgehen ist Inhalt der zweiten Präsenzveranstaltung.

  • Prototyping und User Testing

    Reden ist Silber, zeigen ist Gold. Nach diesem Motto führt der Block in einfache Techniken ein, mit denen wir die Interaktion unserer Kunden mit unseren zukünftigen Produkten testen können – ohne das Produkt tatsächlich zu entwickeln.

  • Business Modelling

    Produkte und Dienstleistungen können nur erfolgreich sein, wenn das gesamte Geschäftsmodell funktioniert. Die Teilnehmer erarbeiten auf Basis der Value Propositions verschiedene Geschäftsmodelle. Dabei schafft insbesondere die Erarbeitung der verschiedenen Varianten neuen Optionen und Möglichkeiten.

  • Quantitative Tests

    Mit Interviews erzielt man schnelle Lernfortschritte – doch am Ende sind es Zahlen, welche den Unterschied machen. Dazu erarbeiten wir hier Strategien wie die Teams das Ihre Angebote effektiv am Markt testen können. Die Teams erfahren z.B. wie sie Landing Pages nutzen um das tatsächliche Interesse zu messen.

Corporate Idea Incubation Programm

Acceleration Days

An den Acceleration Days werden mit den Teams geeignete MVPs zur Validierung erstellt, oder noch einmal die Basis eines guten Geschäftsmodelles, das Kundenverständnis und die Value Proposition justiert.

  • Minimum Viable Products

    Ziel ist es, die Idee des Team für die Kunden greifbar und verständlich zu machen. MVPs werden verwendet um reale Reaktionen der Zielkunden zu bekommen, und das Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen.

  • Concierge

    Die Teams lernen eine breite Auswahl an Möglichkeiten kennen, Ihr Konzepte mit Kunden zu testen. Beispielsweise nutzen wir bei Service Ideen häufig einen sog. „Concierge-MVP“ um die Value Proposition beim Kunden zu testen und das Produkt weiter zu verbessern.

Höhere Wirkung in der Umsetzung - Lean Startup Workshop

Pitch Preparation

Der Finale Pitch zwingt die Teams dazu, sich auf auf das Big Picture zu betrachten und die einzelnen Bausteine aus dem Programm in Gesamtbild zu integrieren.

  • Story Telling

    Das Business Model Canvas wird als Basis für den Pitch verwenden. Die Teammitglieder arbeiten die wichtigsten Elemente heraus und fassen diese in einem Pitch Format zusammen. Das Geschäftsmodell und die Validierungsmetriken werden dabei in eine fesselnde Geschichte verwandelt.

  • Aufbau eines Pitchdecks

    Emotionale Bilder zum Aufbau einer Geschichte, aussagekräftige Diagramme zur Präsentation der Potenziale und Fakten, klare und positive Sprache in allen Texten. Die Teilnehmer lernen, wie sie den Entscheidern klare Einblicke in die Ergebnisse geben.

  • Practice & Iteration

    Der Sprecher macht den Pitch rund. Stimmlage, Körpersprache, Timing und Nervosität legen wir wesentliche Fundamente und werden mit den Teams geübt.

Abschluss des Prgramms:

Demo Day / Finale Pitches

Am letzten Tag des Programms präsentieren die Teams Ihre Ergebnisse.

Viele unserer Kunden nutzen dies Event um die Teams um weitere Investitionen pitchen zu lassen.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Herausforderungen und die Möglichkeit das Programm bei Ihnen durchzuführen.

Trainings Format und Bonus Material

Remote Coaching

Wir begleiten die Teams auf dem Weg durch das Programm und sorgen dafür, dass sich der theoretische Input aus den Präsenzveranstaltungen in der Teamarbeit widerspiegelt.

Videos & Materialien

Wir begleiten den gesamten Prozess mit Materialien, Vorlagen und Tutorial Videos. Alle Präsenzveranstaltungen werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmern im Nachgang zur Verfügung.

Starter Kit

Alle Teilnehmer erhalten eine Starterbox mit den benötigten Materialien und Tools zur Validierung von Geschäftsmodellen.

Ihre Programm Leiter

Ralf Westbrock

hat nach einer erfolgreichen Karriere bei europäischen Produktanbietern 2010 selbst gegründet und Lean Startup in eigenen Projekten angewendet. Als Interim-Intrapreneur und Coach hat er Lean Startup und Agile Methoden bei renommierten Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Er ist Organisator des Lean Startup Meetup München sowie Lean Startup Machine München und coacht regelmäßig Startups in Accelerator-Programmen oder Events wie dem Google Launchpad.

Thomas Hartmann

hat einen Background als Dipl.-Wirtsch.-Ing. und MBA. Nach seinem Studium war er viele Jahre bei Konzernen in der Entwicklung tätig. Nach seiner Zeit als Berater, hat er Unternehmen mit der Lean Startup Methode gegründet. Er ist Organisator und Mentor bei Lean Startup Machine in München, Mentor bei internationalen Formaten wie dem Founder Institute und ein Experte für Customer Development.

Organisation und Ablauf

  • 12 Wochen Programm

    Das Programm ist auf 12 Wochen ausgelegt, kann aber individuell angepasst werden.

  • 5 Präsenzveranstalungen bei Ihnen vor Ort

    Alle Teilnehmer sind an 5 Präsenzveranstaltungen vor Ort und werden in den Wochen ohne Präsenzveranstaltung online betreut.

  • Zeit Commitment min. 20%

    Je mehr Zeit die Teilnehmer für das Programm freigestellt sind, desto mehr Interviews, Experimente und Validierung ist am Ende des Programms zu erwarten. Teilnehmer müssen min. 1 Tag in der Woche für das Programm freigestellt sein.

  • Ab 2 Teams und 10 Teilnehmer

    Das Programm ist von der Teilnehmerzahl nicht begrenzt und kann ab 2 Teams und 10 Teilnehmern gestartet werden.

  • Teambudget für Autonomie

    Wir empfehlen den Teams ein Budget zur Validierung der Idee bereitzustellen, damit das Team autonom agieren kann.

Fragen zum Programm stellen oder Rückruf anfordern: